Geben und Nehmen als immerwährende Wellenbewegung.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Das Trigon des Geldes

Die ganze Welt dreht sich um Geld! Wenn der Rubel rollt… Wer den Cent nicht ehrt, ist den Euro nicht wert. Geld stinkt nicht. Geld hat man oder hat man nicht. Geld macht glücklich, wenn man es hat. Man kann nicht alles mit Geld erkaufen. Tausende Sprichwörter ranken sich um das Thema Geld!

Die Planeten Mars, Saturn und Neptun und die Zahlen 3, 7 und 9 formen dieses Geldtrigon. Deine Aufgabe besteht darin, zu lernen wie du mit Geld in dieser Welt am besten umgehst. Erkenne, dass das Geld symbolisch gesehen wie das Atmen ist! Einatmen und Ausatmen. Geldfluß, wie ein Spiel der Wellen am Meer: Hereinkommen und hinausgehen. Geben und Nehmen. Mit der richtigen Einstellung wird Geld dich glücklich machen!

Möglicherweise begegnen dir ungewohnte neue Situationen und Menschen, die dich ausnützen. Lerne loszulassen und zu verzeihen. Dein eigenes Wissen um Geld, kann anderen helfen auch aus der Verbitterung herauszufinden. Und wer unterstützt dich? Mitmenschen mit den Zahlen 1, 5 und 6 im Geburtsdatum.

Es kann sein, dass du immer wieder bestimmte Situationen durchlebst – fang endlich an, daraus zu lernen und damit diese Themen für immer aufzulösen. Dies gilt ebenso für karmische Begegnungen! Sei achtsam in Liebesbeziehungen und schau genau hin, wer vor dir steht. Achte auf dein Herz, deinen Rücken, deinen Beckenbereich, deine Knie und auf deine Muskulatur.

Möchtest du wissen, wie du deine Fähigkeiten gezielt nutzen kannst oder wie dein Partner tickt? Dann lasse dich persönlich von unseren Planetencode®-Coaches beraten! Nur ein Klick! zu den Coaches

Photo by Josh Appel on Unsplash